faire mode und weniger fast fashion

Fair Fashion: Diese 11 Onlineshops für Mode sind fair, nachhaltig und vegan (und wie du mit Eco Mode Geld sparst)

Du hast hohe Ansprüche an deine Kleidung? Du hast lieber Lieblingsklamotten als Unmengen an Fast Fashion? Dann geht es dir genau wie mir. Ich will keinen Schrank voller nichts anzuziehen. Ich will nicht ständig neue Klamotten kaufen. Ich will kein Unmut über schlechte Qualität. Aber vor allen Dingen will ich nicht, dass Menschen oder Tiere für meinen Konsum leiden müssen.

Ich möchte mich auf das Wesentliche konzentrieren – auch in meinem Kleiderschrank. Wenn dir das genauso geht, dann bist du hier genau richtig!

Bereits 18 Mal geteilt!

Bevor es mit den fairen Onlineshops losgeht: Wieso ist es überhaupt wichtig, dass wir unser Kaufverhalten überdenken? Wie schafft man es trotz fairer Mode Geld zu sparen? Und was musst du beim Shoppen von fairer, nachhaltiger und veganer Kleidung beachten? Was genau bedeutet eigentlich Fast Fashion und wieso ist es ein so großes Problem?

Fast Fashion: Das Problem

Fast Fashion bedeutet im Textilhandel, dass ständig und in kürzester Zeit immer wieder neue Kollektionen und Kleidungsstücke auf den Markt kommen. Die Kollektionen in den Geschäften werden laufend geändert. Durch die mangelnde Qualität der Kleidung und die kurze Haltbarkeitsdauer sollen wir möglichst schnell und regelmäßig neue Kleidung kaufen. Schnelllebige Trends und Kleidung zum Schnäppchenpreis sind weitere Faktoren, die Menschen zum Kauf verführen.

Und wie schafft es die Modeindustrie den Preis so gering zu halten? Zurückzuführen sind die kurze Verwendungsdauer und der niedrige Preis auf eine billige Produktion in Niedriglohnländern. Schlechte Arbeitsbedingungen, ein hoher Ressourcenverbrauch und die erhöhte Umweltverschmutzung durch die Textilindustrie sind die Resultate von Fast Fashion.

Speziell der Wasserverbrauch bei der Herstellung neuer Kleidung ist verheerend für die Umwelt. Beispielsweise werden zur Herstellung eines Kilos Baumwolle im Durchschnitt 11.000 Liter Wasser benötigt.

Auch Carolin Kebekus findet Fast Fashion ziemlich doof. Ganz im Kebekus-Style ist das Video nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr informativ. Meine Empfehlung: unbedingt anschauen! 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Minimalistischer Kleiderschrank: Die Lösung

Wir alle kennen es: Du stehst vor deinem völlig überfüllten Kleiderschrank und kannst dich nicht entscheiden, was du heute anziehen sollst. Wir werden von der Modeindustrie dazu verleitet, pausenlos neue Klamotten zu kaufen, und können sie doch nicht alle anziehen. Die Lösung ist ein minimalistischer Kleiderschrank, der nicht nur Geld und Zeit bei der Outfit-Wahl erspart, sondern dazu noch schonend für die Umwelt ist.

Doch wie entscheidest du, welche Kleidungsstücke du behältst und welche du Ausmisten kannst? Am besten räumst du deinen gesamten Schrank einmal aus und sortierst nach Kategorien wie Hosen, Oberteile, Jacken und Unterwäsche. Nimm dir jedes Teil einzeln vor und überlege dir gut, ob du es wirklich noch brauchst. Steht es dir? Passt es dir? Fühlst du dich darin wohl? Wann hast du es das letzte Mal getragen? Oder du machst es im KonMari-Stil und fragst dich, ob das Shirt oder die Jeans dir Freude bereitet. Oft neigen wir dazu, Sachen aufzubewahren, weil wir sie ja eventuell noch einmal gebrauchen könnten. Aber mal ehrlich: Wenn du ein Kleidungsstück ein Jahr lang nicht getragen hast, wirst du es sehr wahrscheinlich auch im nächsten Jahr nicht mehr anziehen.

Die aussortierten Klamotten kannst du nun im Internet, auf Flohmärkten oder in Second-Hand-Geschäften verkaufen. Eine weitere Möglichkeit ist, die Sachen sinnvoll zu spenden oder an Freunde und Familie weiterzugeben.

Tipp!
Faire, vegane und nachhaltig produzierte Kleidung ist teurer als konventionell hergestellte Kleidung. Kaufe also nur noch die Kleidung, die du wirklich brauchst und lege Wert auf Qualität. So kannst du langfristig viel Geld sparen. Und das obwohl das einzelne Kleidungsstück teurer ist.

Such doch deine Kleidung im Sinne einer Capsule Wardrobe aus und du bist trotz (oder gerade wegen) weniger Kleidung im Kleiderschrank immer perfekt angezogen.

Fair, vegan und nachhaltig: Die Siegel

Du möchtest wissen, welche Kleidung fair und nachhaltig produziert wurden? Dann solltest du ein paar der wichtigsten Siegel für nachhaltig produzierte Mode kennen.

Der GOTS gilt als eine der sichersten und zuverlässigsten Zertifizierungen. GOTS steht für Global Organic Textile Standard und achtet besonders auf einen ökologischen Anbau, eine Produktion aus mindestens 90 Prozent Naturfasern und eine minimale Schadstoffbelastung. Mittlerweile ist das GOTS-Siegel weltweit verbreitet und findet sich nicht nur in Naturmodegeschäften, sondern auch in den Regalen großer Marken wieder.

Das Siegel “Earth Positive” nimmt vor allem ökologische und soziale Kriterien in den Blick und erfüllt in diesen Bereichen hohe Standards. Die Kriterien hierfür sind eine 100%ige Produktion aus Bio-Baumwolle und die Schonung von natürlichen Ressourcen. Außerdem werden strenge Kontrollen bei der Verwendung von Chemikalien und Pestiziden durchgeführt.

Ein anderes Siegel, auf das du bei der Suche nach veganer Mode achten solltest, ist das PETA-Approved-Vegan.

peta zertifiziert vegane mode

Es legt den Fokus vor allem auf eine tierfreundliche Produktion. Hier kannst du sicher sein, dass für das mit dem Siegel ausgezeichnete Kleidungsstück kein Tier leiden musste.

Nice to know!
Jedes Siegel hat seinen Schwerpunkt und du solltest bewusst und reflektiert entscheiden, was dir bei der Auswahl deiner Klamotten wichtig ist.

11 Onlineshops: vegane, nachhaltige und faire Mode

Diese Kriterien habe ich bei der Recherche beachtet:

  • der Onlineshop bietet ausschließlich nachhaltig und fair produzierte Mode an
  • falls der Onlineshop vegane Kleidung sowie Kleidung mit tierischen Bestandteilen anbietet, dann ist die vegane Kleidung leicht auffindbar

Hier ist was ich gefunden habe:

Vegane Onlineshops mit fairer und nachhaltiger Mode

Loveco

Bei Loveco gibt es das Komplettpaket. Von Christina in Berlin gegründet steht Loveco für nachhaltige und vegane Materialien. In den Stores und im Onlineshop gibt es Marken wie Armedangels, Lovejoi und Jan ´n June. Somit sind auch Klamotten mit dem GOTS-Siegel oder dem Fair Trade Siegel vertreten. Aber damit nicht genug. Christina besucht die Labels, nutzt nachhaltige und plastikfreie Verpackungen beim Versand und in den Loveco-Läden stehen Second Hand Möbel. Lesenswert ist auch der Ratgeber und das Magazin von Loveco. Mich überzeugt das ganzheitliche Konzept. Wie sieht es bei dir aus?

Jetzt bei Loveco shoppen.

le shop vegan

Bei le shop vegan bekommst du eine große Auswahl an veganer fair Fashion. Im Onlineshop findest du die Produkte vieler Eco Labels, wie zum Beispiel diesen: Veja, Embassy of Bricks and Logs, Freibeutler, People Tree und Jan ´n June. Natürlich sind von diesen Labels einige mit den bekannten Siegeln ausgestattet.

Muso Koroni

Auch bei Muso Koroni findest du nur vegane Kleidung. Darüber hinaus gibt´s im Onlineshop vegane Kosmetik, Trinkflaschen, Deko, Lebensmittel und vieles mehr. Das Wiener Unternehmen unterstützt laut eigenen Angaben Fairtrade-Unternehmen und nutzt erneuerbare Energien. Leider ist nicht aufgeführt, ob und wenn ja, welche Siegel die angebotene Marken nutzen.  

&friends

Die zwei Freundinnen Katrin und Jen haben 2010 beide ihre eigenen Mode-Labels geründet. 2018 folgte der gemeinsame Onlineshop &friends. Bei &friends findest du neben ausschließlich veganer, fairer und nachhaltiger Mode auch vegane Kosmetikartikel sowie vegane Artikel für Küche und Bad. Das Beste: alle Produkte von Katrin und Jen sind „Made in Germany“

Bleibe auf dem Laufenden!

Trage dich in den Newsletter ein und verpasse nie wieder einen Artikel über Minimalismus, vegane Ernährung und Freiheit!

Faire und nachhaltige Onlineshops mit veganem Sortiment

Die folgenden Shops bieten vegane Kleidung und Kleidung mit tierischen Bestandteilen an. Du findest hier allerdings ausschließlich Shops in denen die vegane Kleidung leicht auffindbar und gekennzeichnet ist. Du möchtest dich schließlich voll und ganz auf den Look der Klamotten konzentrieren können, oder nicht?

Zündstoff

Zündstoff bietet über 30 faire und nachhaltige Marken an. Die Auswahl an Kleidung, Schuhen und Accessoires ist riesig und ich bin mir ganz sicher, dass da für jeden Geschmack etwas dabei ist. In Kombination mit kostenlosem Versand innerhalb von Deutschland gibt es bei Zündstoff keine Ausreden mehr. Im Angebot sind Marken, die mit dem GOTS- Siegel, Peta-Siegel oder dem Fairtrade-Siegel zertifiziert sind. Die vegane Mode findest du über einen Filter.

Avocadostore

Der Avocadostore gehört zu den Bekanntesten nachhaltigen Onlineshops. Der Onlineshop hat eigene Kriterien für die Produkte entwickelt. Dazu gehört zum Beispiel, ob die Rohstoffe aus Bioanbau stammen, ob die Produkte fair und sozial hergestellt oder ob sie in Deutschland produziert worden sind. Leider findest du im Sortiment auch Kleidung mit tierischen Bestandteilen. Allerdings kannst du in jeder Kategorie einen Filter auf „vegan“ setzen.

Im Avocadostore findest du neben nachhaltiger Mode noch viele weitere Produkte. Das Sortiment reicht von Handyhüllen, über Lebensmittel bis hin zu Tierbedarf und Gartenutensilien.

Armedangels

Das Kölner Modelabel ARMEDANGELS ist fair und eco, das Beweisen sie unter anderem durch das GOTS-Siegel oder Fair-Wear-Siegel. Leider produziert das Label auch Kleidung mit tierischen Bestandteilen. Ein Wehrmutstropfen ist allerdings, dass die vegane Kleidung mit dem Peta-Siegel zertifiziert ist. Einen Filter für die veganen Klamotten gibt es im Shop leider nicht, aber es gibt separate Bereiche mit veganer Mode. Die findest du hier:

Vegane Kleidung von ARMEDANGELS für Frauen

Vegane Kleidung von ARMEDANGELS für Männer

Greenality

Hosen, Schuhe, Jacken, Taschen, Accessoires und zahlreiche Lifestyle-Produkte – all das findest du bei Greenality. Super sweet finde ich auch die Kollektionen für Kinder und Babys. Insgesamt gefällt mir auch dieser Onlineshop sehr gut: aussagekräftige Bilder, umfangreiche Produktinformationen, klimaneutraler Versand und Studierendenrabatt.

Du möchtest mehr von richKind? Lass uns vernetzen und du wirst nie wieder einen Artikel verpassen. 

Facebook

Mit dem Laden des Inhalts akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Glore

Neben einigen Concept Stores in Deutschland bietet Glore auch einen sehr umfangreichen Onlineshop. Ich kaufe größtenteils Basics, die nicht aus der Mode kommen können und freue mich über die riesige Auswahl. Da nicht alle Produkte bei Glore vegan sind, musst du den Filter unten links auf „vegan“ setzen.

Jojeco

Jojeco ist ein deutsches Unternehmen, bei dem du online und in zwei Läden in Braunschweig Mode shoppen kannst. Im Onlineshop gibt es unter anderem die Marken ARMEDANGELS, pinqponq, recolution und bleed. Neben Klamotten findest du auch Naturkosmetik, Produkte für die Körper- und Haarpflege, Menstruationstassen und -schwämmchen und vieles mehr.  Auch das GOTS- und Peta-Siegel ist vertreten.

Mit einem Filter kannst du dir die Produkte, die mit dem Peta-Siegel zertifiziert sind, anzeigen lassen.

Hessnatur

Das Sortiment von Hessnatur ist leider nicht komplett vegan, allerdings gibt es einen veganen Bereich, über den du ganz unkompliziert vegane Mode kaufen kannst.

Hier findest du die vegane Mode und viele weitere vegane Produkte bei Hessnatur.

Nice to know!

Du willst noch mehr Nachhaltigkeit in deinem Kleiderschrank? Das kannst du noch gegen Fast Fashion tun:

  • trage deine Kleidung so lange wie möglich: kannst du den fehlenden Knopf ersetzen, das Loch flicken oder die Schuhe zum Schuster bringen?
  • vermeide Spontankäufe
  • nimm an Tausch-Partys teil
  • kaufe auch mal Second-Hand
  • verschenke und spende die Kleidung, die du nicht mehr trägst
  • verkaufe Kleidung, die dir nicht gefällt (zum Beispiel bei Mädchenflohmarkt oder Kleiderkreisel)

BONUS

Wijld macht Kleidung aus Holz.

Paprcuts macht zu 100 % recycelbare Portemonnaies. Bauchtaschen, Sneaker und Uhren sind auch im Angebot. Alles fast ausschließlich in Berlin produziert.

Got Bag macht Taschen und viele weitere coole Artikel aus Meeresplastik.

Mit hochwertiger und zeitloser Mode kannst du dich gegen Fast Fashion wehren, nachhaltig und fair einkaufen und sogar deinen Geldbeutel schonen.

Ganz im Sinne der Capsule Wardrobe solltest du auf Basics und schlichte Farben setzen, die sich gut miteinander kombinieren lassen.

Fair zum richKind werden und die Modewelt revolutionieren.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Bereits 18 Mal geteilt!

Bildnachweis

Titelbild:
Garfieldbigberm / Shuttertsock.com

 

Trage dich in den Newsletter ein!

Bleibe auf dem Laufenden und erhalte aktuelle Artikel zu den Themen vegane Ernährung, Minimalismus und Freiheit.

Das könnte Dir auch gefallen