vegane Ernährung mit viel Obst und grünem Gemüse hat viele Vorteile

Vorteile einer veganen Ernährung

Vegane Ernährung - viele Vorteile und 4 Nachteile

Du hast viele Fragen über die Nachteile und Vorteile einer veganen Ernährung? Du fragst dich, ob die vegane Ernährung auch für dich eine Option wäre? Jedes Jahr entscheiden sich mehr und mehr Menschen für eine vegane Lebensweise – und das zu Recht, denn die vegane Ernährung ist die natürlichste Ernährung für den Menschen.

In diesem Beitrag findest du Informationen über die positiven Auswirkungen einer veganen Ernährung auf deine Gesundheit, dein Körpergefühl, deine Haut und deine sportlichen Leistungen. Und du erfährst, wie vegane Ernährung und Umweltschutz zusammenhängen.

Welche Vorteile hat vegane Ernährung?

  1. vegane Ernährung ist gut für deine Gesundheit
  2. du brauchst dich nie wieder durch eine Diät zu quälen, um dein Idealgewicht zu erreichen oder zu halten
  3. du wirst dich fitter fühlen und bedeutend aktiver sein
  4. deine Haut wird sich verbessern
  5. solltest du unter Heißhungerattacken leiden, werden diese verschwinden
  6. du wirst dich nach einer Hauptmahlzeit nie wieder träge und demotiviert fühlen
  7. du kannst mit einer veganen Ernährung die Umwelt und das Klima schützen
  8. mit dem Verzicht auf tierische Lebensmittel kannst du etwas gegen den Hunger auf dieser Welt tun
  9. du kannst durch die vegane Ernährung richtig viel Geld sparen
  10. falls du unter Allergien leidest, werden auch diese sich bessern oder ganz verschwinden
  11. du bist nicht mehr Teil des Systems, welches Tiere wie Ware behandelt

Gesundheit - vegane Ernährung beugt Krankheiten vor

Vegan zu sein hat viele gesundheitliche Vorteile, die ich dir im Folgenden gerne kurz vorstellen möchte. Weitere Informationen zu den gesundheitlichen Vorteilen der veganen Ernährung findest du auch in der Dokumentation „What the health“. Es kommen Experten wie Dr. Neal Barnard, Dr. Caldwell Esselstyn oder Dr. John McDougall zu Wort.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Veränderung deiner Ernährungsgewohnheiten kann bereits nach kurzer Zeit Auswirkungen auf deine Gesundheit haben.

Vegane Ernährung hat Auswirkungen auf die Gesundheit – die 5 wichtigsten gesundheitlichen Vorteile

  1. sie schütz vor Krebs
  2. sie schützt vor Diabetes und unterstützt dessen Behandlung
  3. sie senkt das Risiko an Osteoporose zu erkranken
  4. sie senkt die Cholesterinwerte und somit das Herzinfarktrisiko
  5. sie verbessert deine Haut

Studien weisen auf geringeres Krebsrisiko hin

Inzwischen belegen zahlreiche Studien den Zusammenhang zwischen einer veganen Ernährung und einem geringeren Krebsrisiko. Eine der bekanntesten und umfangreichsten Studien zu den negativen Auswirkungen einer Ernährung mit tierischen Proteinen auf das Risiko an Krebs zu erkranken, ist die China-Study von Ph.D. T. Colin Campbell. Auch die größte Ernährungsorganisation der Welt, die Academy of Nutrition and Dietetics, beschreibt in ihrem Positionspapier aus dem Jahr 2016 die vegane Ernährung als die Ernährungsform, die den größten Schutz vor einer Krebserkrankung bietet.

Vegane Ernährung und Diabetes Typ 2

Um mehr Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen veganer Ernährung und Diabetes zu erlangen, analysierten Experten drei groß angelegte Studien. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass bei einer pflanzlichen Ernährung das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken, um 34 % geringer ist.

Auch die positiven Auswirkungen bei bereits bestehender Erkrankung sind mehrfach belegt, der wohl bekannteste Wissenschaftler in diesem Gebiet ist Dr. Barnard. Weitere Informationen zum Thema vegane Ernährung und Diabetes findest du in seinem Buch „Dr. Barnards revolutionäre Methode gegen Diabetes: Diabetes heilen ohne Medikamente – wissenschaftlich bewiesen“.

Vegane Ernährung und Osteoporose

Entgegen der weit verbreiteten Meinung benötigen wir keine Milch, um unsere Knochen vor Brüchen zu schützen. Studien haben ergeben, dass Veganer zwar tendenziell weniger Calcium und Proteine verzehren als Menschen, die tierische Produkte zu sich nehmen, die Knochendichte der Menschen mit den verschiedenen Essgewohnheiten unterscheidet sich jedoch nicht voneinander. Eine weitere Studie aus dem Jahr 2014 kommt ebenfalls zu dem Ergebnis, dass der Verzehr von Milch nicht mit einem geringeren Risiko Knochenbrüche zu erleiden in Verbindung gebracht werden kann. Die Forscher fügen ihrer Zusammenfassung der Studie hinzu, dass ein hoher Milchkonsum allerdings mit einer höheren Sterberate in Verbindung gebracht werden könne.

Senkt vegane Ernährung den Cholesterinspiegel?

Zahlreiche Studien haben ergeben, dass im Vergleich zu einer Ernährung mit tierischen Produkten, bei einer veganen Ernährung sowohl die LDL-Cholesterinwerte als auch die HDL-Cholesterinwerte niedriger sind. Eine fettarme vegane Ernährung kann die LDL-Cholesterinwerte um 15-30 % senken. Unser Körper produziert ausreichende Mengen an Cholesterin, sodass wir dieses nicht durch die Nahrung hinzufügen müssen. Ein hoher Konsum von Lebensmitteln wie Eier, Fleisch und Milch führt jedoch zu einem Anstieg der Cholesterinwerte. Hohe Cholesterinwerte führen wiederrum zu einem hohen Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden.

Risiken einer veganen Ernährung auf die Gesundheit

Wir Menschen sind für die pflanzliche Ernährung ausgelegt. Dennoch gibt es zwei essenzielle Fehler, die dazu führen können, dass trotz einer veganen Ernährung gesundheitliche Risiken auftreten und du dich unwohl fühlst.

“Although human beings can survive on many different varieties of food, in order to function, feel, and look our best, we must lean heavily on our biological design as herbivores, plant eaters.” ~ Dr. John McDougall
  1. der häufige Verzehr von industriell hochverarbeiteten Produkten (z.B. Soja-Schnitzel, Soja-Bratwurst, Käse- und Wurstersatzprodukte, Alkohol, Süßigkeiten, Softdrinks …) und raffinierten Fetten und Ölen. Diese Produkte haben einen hohen Fett- und Kaloriengehalt und wenig bis keine Nährstoffe.
  2. die Aufnahme von zu wenig Kalorien. Bei einer vollwertigen, stärkebasierten veganen Ernährung mit frischen Lebensmitteln, fallen die Portionsgrößen erheblich größer aus. Besonders in der Phase der Umstellung auf die pflanzliche Ernährung, oder bei Menschen die stark auf Portionsgrößen achten, besteht die Gefahr, dass zu wenig Kalorien aufgenommen werden.

Des Weiteren solltest du auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten. Mittlerweile gibt es sogar Zahnpasta und Pflanzenmilch, die mit Vitamin B12 angereichert ist. Du kannst aber auch Vitaminpräparate oder Injektionen verwenden.

Bessere Haut durch vegane Ernährung

Die Frage, wie sich vegane Ernährung auf die Haut auswirkt, ist sicherlich sowohl für diejenigen interessant, die unter starken Hautproblemen wie Akne leiden als auch für diejenigen, die sich einfach nur eine reinere Haut wünschen. Reinere Haut durch vegane Ernährung ist auf den Verzicht von Milch zurückzuführen. Milch enthält Hormone, die insgesamt ein schlechteres Hautbild verursachen, diese Hormone werden ebenfalls für das Auftreten von Akne verantwortlich gemacht. Bei Hautproblemen empfiehlt sich besonders eine vegane High Carb Low Fat (HCLF) Ernährung. Bei HCLF stehen stärkebasierte, vollwertige und frische (unverarbeitete) Lebensmittel im Mittelpunkt deiner Ernährung. Weitere Informationen über die Auswirkungen einer veganen Ernährung auf das Hautbild findest du in dem Buch „The Clear Skin Diet“.

Abnehmen durch vegane Ernährung

Du möchtest gerne abnehmen? Du möchtest endlich dein Wunschgewicht erreichen? Du hast es satt ständig hungrig, gereizt und in einer Ausnahmesituation zu sein? Vielleicht bist du sogar verzweifelt, weil du bereits so viele verschiedene Diäten ausprobiert hast? Durch den Verzehr von veganen, stärkehaltigen und frischen Lebensmitteln kannst du ohne schlechtes Gewissen, ohne das Gefühl auf alles verzichten zu müssen, ohne teure Shakes, Abnehmpillen oder ausgefallene Fitnessprogramme, abnehmen.

Vegane Ernährung und Sport

vegane Ernährung führt zu mehr Bewegung wie Fahrradfahren

Sport sollte aus vielen Gründen zu einem gesunden Leben dazu gehören. Hier nur eine kleine Auswahl:

  • durch Sport kannst du Stress abbauen, dein Cortisolspiegel sinkt
  • Sport macht glücklich, dein Serotoninspiegel steigt
  • durch Sport kannst du dich besser konzentrieren
  • Sport führt zu besserem, erholsamerem Schlaf
  • durch Sport erhält der Körper seine Funktionsfähigkeit
  • Sport unterstützt den Körper bei der Zellerneuerung und der Alterungsprozess wird verzögert

Wenn du dich intensiver mit dem Thema vegane Ernährung und Sport auseinandersetzen möchtest, dann kann ich dir das Buch „Vegan in Topform“ von dem Triathleten Brendan Brazier sehr empfehlen.

Vegane Ernährung und sportliche Leistungsfähigkeit

Wenn du dich zu sportlicher Aktivität immer wieder motivieren musst und es dir schwer fällt, deinen inneren Schweinehund zu überwinden, dann lass doch einmal die positiven Effekte einer Ernährungsumstellung auf dich wirken. Anregungen wie deine Ernährung aussehen könnte, findest du im Beispieltag (in Kürze online). Besonders die vegane HCLF Ernährung führt dazu, dass du erheblich mehr Energie haben wirst. Du wirst dich bewegen wollen und aktiv sein.

Solltest du Bedenken haben, ob das vegane Leben aufgrund deiner hohen sportlichen Aktivität etwas für dich ist, dann wirf doch mal einen Blick auf die Homepage Great Vegan Athletes. Auch die Dokumentationen „What the Health“ und „Forks over Knives” stellen Sportler und Sportlerinnen vor, die sich durch die vegane Ernährung im Sport verbessern konnten.

Ist vegane Ernährung besser für die Umwelt?

Die pflanzliche Ernährung hat zahlreiche positive Auswirkungen auf die Umwelt. Die Tierwirtschaft ist nicht nur zu einem erheblichen Maße an der Entstehung von Treibhausgasemissionen beteiligt, sondern auch an der Verschwendung von Ressourcen wie Fläche, Wasser und Energie. Die Doku „Cowspiracy“ von Kip Andersen liefert tiefere Einblicke in die Auswirkungen der industriellen Tierhaltung auf die Umwelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese ganze Sache mit dem Umweltschutz klingt total kompliziert? Es ist eigentlich ganz einfach – iss Pflanzen, benutze dein Fahrrad und werde ein richKind.

Vegane Ernährung – 4 Nachteile

“Woran erkennt man einen Veganer? Er erzählt es dir!”

Die vegane Ernährung hat auch Nachteile. Bei einer veganen Ernährung wirst du

  1. dich für die Lebensmittel, die du verzehrst (oder eben nicht verzehrst) gelegentlich rechtfertigen müssen
  2. Inhaltsstoffe auf Lebensmittelverpackungen genauer unter die Lupe nehmen müssen
  3. gelegentlich deine Mahlzeiten planen und vorbereiten müssen
  4. häufiger in Situationen kommen, in denen Menschen mit dir über vegane Ernährung und Nährstoffmangel diskutieren wollen

richKind werden und mit Faktenwissen über vegane Ernährung in Diskussionen glänzen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

ACADEMY OF NUTRITION AND DIETETICS. (2016). Position of the Academy of Nutrition andDietetics: Vegetarian Diets. JOURNAL OF THE ACADEMY OF NUTRITION AND DIETETIC(116(12)), pp. 1970-1980.

Adebamowo, C., Spiegelman, D., Danby, F., Frazier, A., Willet, W., & Holmes, M. (2005). High school dietary dairy intake and teenage acne. Journal of the American Academy of Dermatology(52(2)), pp. 360-362.

Allen, J. (2018, Mai 22). ForksoverKnives. Retrieved from The Best Diet for Acne: A Q&A with Nina and Randa Nelson, Co-Authors of “The Clear Skin Diet”: https://www.forksoverknives.com/the-best-diet-for-acne-a-qa-with-nina-and-randa-nelson-co-authors-of-the-clear-skin-diet/#gs.2kycjd

Campbel, T., & Campbel, T. (2018). China study : pflanzenbasierte Ernährung und ihre wissenschaftliche Begründung. Bad Kötzting: Verlag Systemische Medizin.

Ho-Pham, L., Nguyen, P., Le, T., Doan, T., Tran, N., Le, T., & Nguyen, T. (2009). Veganism, bone mineral density, and body composition: a study in Buddhist nuns. Osteporosis International(20(12)), pp. 2087-2093.

McDougall, J. (2016, September 27). ForksoverKinves. Retrieved from What is the Healthiest Diet on the Planet?: https://www.forksoverknives.com/healthiest-diet-planet/#gs.2ky0nw

McMacken, M. (2019, März 19). ForksoverKnives. Retrieved from Are Eggs Bad for You? A New Study on Eggs, Cholesterol, and Cardiovascular Disease: https://www.forksoverknives.com/are-eggs-bad-for-you-new-study-2019-jama/#gs.1urqvc

Michaëlsson, K., Wolk, A., Langenskiöld, S., Basu, S., Warensjö Lemming, E., Melhus, H., & Byberg, L. (2014, Oktober 27). Milk intake and risk of mortality and fractures in womenand men: cohort studies. the bmj, pp. 1-15.

Ochoa, S. (2016, März 19). ForksoverKnives. Retrieved from 7 Ways Milk and Dairy Products Are Making You Sick: https://www.forksoverknives.com/7-ways-milk-and-dairy-products-are-making-you-sick/#gs.1unsvs

Oliveira, R. (2015, Mai 21). ForksoverKnives. Retrieved from Getting Clarity About Calcium: https://www.forksoverknives.com/milk-myth-why-you-dont-need-dairy-for-calcium/#gs.1unj4x

Physicians Committee for Responsible Medicine. (2019). Physicians Committee for Responsible Medicine. Retrieved from Lowering Cholesterol with a Plant-Based Diet: https://www.pcrm.org/good-nutrition/nutrition-information/lowering-cholesterol-with-a-plant-based-diet

Satija, A., Bhupathiraju, S., Rimm, E., Spiegelman, D., Chiuve, S., Borgi, L., . . . Hu, F. (2016). Plant-Based Dietary Patterns and Incidence of Type 2 Diabetes in US Men and Women: Results from Three Prospective Cohort Studies. PLoS Medicine(13(6)), pp. 1-18.

Springmann, M., Godfray, H., Rayner, M., & Scarborough, P. (2015). Analysis and valuation of the health and climatechange cobenefits of dietary change. PNAS, pp. 1-6.

Yokoyama, Y., & Levin, S. B. (2017, August 21). Association between plant-based diets and plasma lipids: a systematic review and meta-analysis. Nutrition Reviews(75(9)), pp. 683-698.

Zhong, V., Van Horn, L., Cornelis, M., & al., e. (2019). Associations of Dietary Cholesterol or Egg Consumption With Incident Cardiovascular Disease and Mortality. JAMA(321(11)), pp. 1081-1095.